…dem Nussknacker

Dieser Nussknacker in schnickschnackfreier Zangenform ist seit ewigen Jahren eines der wichtigsten Allround-Werkzeuge in meiner Küche – mindestens ein Mal am Tag nehme ich ihn in die Hand, ohne daß es mir überhaupt so richtig bewusst wäre.

Dabei war er nicht nur in meinen Single-Jahren unentbehrlich, sondern blieb es auch danach und bleibt es vermutlich für immer – zum Beispiel, um allzu fest sitzende Sektkorken zu lockern. (Mit Champagner klappt das selbstverständlich auch.) Außerdem öffnen wir mit seiner Hebelkraft mühelos Wasserflaschen- und andere kleine Deckel, von denen man mit der bloßen Hand abrutscht oder die zu widerständig sind. Ja, und manchmal knacke ich sogar Nüsse damit, vor allem größere wie Para- oder Walnüsse…

Unspektakuläres Ding – aber es hatte eine lobenswerte Erwähnung längst mal verdient. *zwinkersmilie*

Dieses Helferlein hat in meinem Herzen:     


4

Aufrufe: 118