Eines meiner Lieblings-Pastarezepte – in Anlehnung an ein altes Rezept von Wolfgang Joop, von mir ergänzt um den Gemüseanteil… Und auf dem Foto fehlt natürlich noch etwas ganz Wichtiges: der Parmesan!


Staudensellerie

in schmale Scheibchen schneiden, ebenso

(Lauch-)Zwiebeln
Knoblauch

Dann

Butter
Olivenöl

zu gleichen Teilen in einer Pfanne erhitzen, das kleingeschnittene Gemüse dünsten. Nach einer Weile mit

frischem Zitronensaft 
Weißwein

ablöschen (Mengen nach eigenen Vorlieben – ausprobieren), weiterschmurgeln lassen.

Inzwischen die

Pasta

kochen. Ich nehme übrigens lieber Linguine, die bieten das Spaghetti-Aufwickelerlebnis, haben aber mehr Fläche. Außerdem den

Parmesan

reiben, hobeln, in grobe Schnitze zerkleinern – ganz nach eigenen Vorlieben.

Etwas Pastawasser zur Sauce geben, Pasta abgießen. Sauce

salzen und pfeffern

– schwarzer Pfeffer aus der Mühle ist perfekt – und Pasta mit hineingeben, durchmischen, auf Teller anrichten, Parmesan drüber.

Guten Appetit!


Dieses Rezept hat sich in meiner Küche entwickelt aus den „Spaghetti Limone“ aus Wolfgang Joops „Hectic Cuisine“, übrigens ein wunderbares Kochbuch, das ich einst geschenkt bekam. Mit der Zeit ist bei mir aus dem Rezept aber das oben beschriebene geworden.

Kann man spontan kochen und die Mengen nach Lust und Laune und Vorräten variieren.


Beitrag ausdrucken

0

Aufrufe: 240