4 Portionen.


300 g dicke Bohnen (TK)

auftauen lassen. Mit kochendem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen. Abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Die Kerne aus den Häuten lösen, (Das ist die größte Arbeit am ganzen Rezept – ich mache es mir dafür bei größeren Mengen vor dem Fernseher gemütlich…)

2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe

schälen und fein würfeln bzw. hacken.

1 EL Olivenöl

erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 2-3 min glasig dünsten. Bohnenkerne und

5 EL Wasser

dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 3-4 min garen. Dann in eine Schüssel geben.

100 g Staudensellerie

in feine Scheiben hobeln oder schneiden (Selleriegrün aufheben). Zu den Bohnen geben.

40 g Parmesan

in dünne Scheiben hobeln.

½ Zitrone

direkt über dem Gemüse auspressen. Parmesan und

2 EL Olivenöl

zufügen. Kräftig mit

Salz und Pfeffer

würzen und alles gut mischen.

15-20 Minuten ziehen lassen (marinieren).

Die Sellerieblätter grob hacken. Unter das Bohnen-Sellerie-Gemüse mischen.

Eventuell noch einmal abschmecken und servieren.


Quelle: eatsmarter.de

So, wie hier beschrieben, auch ein prima kalter Sattwerde-Salat für zwei – wir essen das eigentlich immer als Salat, nicht als Beilage.

Vom Geschmack her kann das Rezept auch prima am Vortag vorbereitet werden, am nächsten Tag einfach nachwürzen und nur den Parmesan frisch hinzufügen… Ein bißchen schade ist dann zwar, daß das faszinierende Grün der Bohnen ein bißchen nachlässt, aber wie gesagt – geschmacklich kein Problem.


Beitrag ausdrucken

0

Aufrufe: 488