Eine puppeneinfache Zubereitung und am Ende butterzarte, köstliche Lammfilets – perfekt auch für Gäste.

Für 4 Portionen.


450 gr Lammfilets

abspülen, trockentupfen und mit

Salz und Pfeffer

einreiben.

500 gr Kirschtomaten

abspülen.

1 ungeschälte Knoblauchzwiebel

quer in Scheiben schneiden. Knoblauchscheiben und Tomaten in eine große ofenfeste Pfanne legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit

1 EL braunem Zucker

bestreuen. Die Lammfilets auf die Tomaten legen und alles mit

2 EL Olivenöl

beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 250°C (Umluft 230°C) etwa 20 Minuten braten. Aus dem Backofen nehmen, ggf. mit etwas

Balsamico

beträufeln und abgedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Optional

3 Zweige frischen Thymian

abspülen, trockenschütteln, Blättchen von den Stängeln zupfen und über die Tomaten streuen.


Das Ursprungsrezept fand ich auf brigitte.de und hatte es beim ersten Nachkochen erweitert um grüne Böhnchen – die hätte ich aber lieber vorgaren sollen, denn sie quietschten noch zwischen den Zähnen, als der Rest längst gar war. Klasse dazu waren allerdings die Schupfnudeln als Beilage, ich briet sie in Butter und finalisierte sie mit Balsamico.

Die Lammfilets kaufen wir bei einem türkischen Metzger.


Beitrag ausdrucken

1

Aufrufe: 32