Rezept für 2 Personen.


Backofen auf 150° C vorheizen.

80 g Butter

schmelzen.

40 g Nusskerne, Mischung nach eigenen Vorlieben (ich z.B. mische Cashews und Walnüsse)

in einer Pfanne ohne Öl hellbraun rösten, dann grob mit dem Messer hacken und mit der flüssigen Butter sowie

30 g Semmelbröseln
1 Prise Salz

mixen.

2 Lachsfilets à ca. 150 gr ohne Haut

mit

2 EL Rapsöl

bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2 Minuten anbraten.

Filets auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bröselmix darauf verteilen und im Ofen auf mittlerer Schiene 12 Minuten garen.

80 ml Milch
20 gr Butter

erhitzen.

450 gr TK-Erbsen, aufgetaut

dazugeben, alles grob zerstampfen, mit

Salz und Pfeffer

würzen. Die fertigen Lachsfilets mit

1 Prise Meersalz
gemahlenem schwarzen Pfeffer
etwas Olivenöl

garnieren.

Mit dem groben Püree („Stampf“) servieren und

30 g Parmesan

darübergeben.


Aus der BARBARA 49/2020.

Dazu passen geschmacklich und auch optisch ganz nett ein paar schlichte Bratkartoffeln (z.B. in Würfelchen). Ich finde nämlich, Lachs braucht gar nicht immer so eine „vornehme“ Umgebung…

Als Kräuter kann man frische Minze oder (!) Salbei zerzupfen und über das Gericht streuen.


Beitrag ausdrucken

0

Aufrufe: 145