Dieses Rezept entstand an einem Abend, wo der Mann nicht da war und ich Lust zum Ausprobieren hatte.


Eine Handvoll Belugalinsen

kochen (1 Teil Linsen, 3 Teile Wasser, aufkochen und dann ca. 20 min bei kleiner Temperatur; Linsen immer erst hinterher salzen).

Eine Süßkartoffel beliebiger Größe

würfeln – so ca. 2x2cm-Stücke – und in

Olivenöl

anbraten. Dazu

gewürfelte Zwiebel
ggf. Knoblauch

geben. Mit

Salz/Pfeffer

würzen. (Curry paßt auch schön. Es kann experimentiert werden nach eigenen Vorlieben!)

Ein Päckchen Feta-Käse

(wir bevorzugen den aus Kuhmilch, aber der echte schmeckt bestimmt genauso gut) in dünnen Scheiben darüberlegen, mit

Balsamico

ablöschen.

Die fertigen Linsen dazugeben.

Alles noch ein bißchen schmurgeln lassen auf kleiner bis mittlerer Temperatur.

Anrichten auf

Rucola,

das sieht hübsch aus und paßt auch geschmacklich prima.


Achtung: Süßkartoffeln sind unglaublich sättigend…

Dem Herrn des Hauses schmeckt dieses Gericht übrigens auch ganz ausgezeichnet: “Ist gar nicht schlimm, wenn man mal kein Fleisch ißt.”


Print Friendly, PDF & Email
3

Views: 990