Diese Sauce begegnet mir immer im Zusammenhang mit amerikanischen Rezepten. Und nachdem ich sie nun einmal nachgekocht habe, verstehe ich überhaupt nicht mehr, warum sie bei uns nicht genauso populär ist… Einfach und sehr lecker!

Ergibt ca. 250 ml Sauce.


1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt

glasig anschwitzen in

1 EL Olivenöl
5 EL Butter

Dann

800 gr stückige Dosen-Tomaten

(das sind 2 Dosen) hinzugeben.

2 große Zweige Basilikum
5 Esslöffel  Butter
1 Lorbeerblatt
¾ TL Salz
¼ TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
2 Prisen Chiliflocken

zufügen. Außerdem, wenn Sie haben, eine

Parmesan-Rinde

das ist ein Zusatz-Kick für den Geschmack.

Zum Köcheln bringen, dann auf kleiner Flamme einkochen für ca. 45 min.

Parmesanrinde, Basilikumzweige und das Lorbeerblatt wieder entfernen.

Pürieren oder nicht? Das ist eine reine Frage der gewünschten Optik… Kann gekühlt in einem luftdichten Behälter bis zu 1 Woche oder eingefroren bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.


Die Marinara-Sauce geht zu Pasta oder auf Pizza oder überall da, wo Sie sonst eine sehr schmackhafte, tomatige Sauce einsetzen möchten.


Beitrag ausdrucken

1

Aufrufe: 85