Keine bezahlte, aber von Herzen kommende Werbung.

Ich bekam dieses zauberhafte Buch von einer lieben Freundin geschenkt und das war eine wirklich durchdachte Gabe für eine Person wie mich, die beherzt und mit solidem Halbwissen in ihrer Küche herumfuhrwerkt und sich immer, immer, immer für Genuss interessiert…

Doris Dörrie, nicht “nur” weltberühmte Regisseurin, sondern ein wahres Multi-Talent, schreibt hier liebevolle Kolumnen rund ums Essen und Genießen. Auch wenn sie sehr viel internationaler und vor allem fernöstlicher unterwegs ist als ich selbst, so habe ich ihre launigen Gedanken-Ausflüge – „Das neue Nichts“ – beim Lesen sehr genossen, vielfach vor Vergnügen gegluckst – „Ein Hermann fürs Leben“ –  oder Freude über den einen oder anderen Denkanstoß – „Ein Körnchen Dankbarkeit“ – verspürt.

Ja, dieses 200-Seiten-Buch – übrigens mit Lesebändchen, wie toll ist das denn – ist prima häppchenweise zu konsumieren und ein ziemlich perfektes Geschenk für alle, die gerne kochen und/oder sich sonstwie mit beglückender Ernährung beschäftigen.


Doris Dörrie
Die Welt auf dem Teller
Inspirationen aus der Küche
Diogenes Verlag
ISBN 978-3-257-07051-4

2

Aufrufe: 81