Hier sammele ich kleine Wissenshäppchen rund ums Kochen, die ich erprobt habe, gut fand und deshalb nicht mehr vergessen will.

Zuletzt aktualisiert am 02.03.2022.

FISCH | Fischstäbchen selbstgemacht

Weißen Fisch (z.B. Seelachs, auch aufgetaut aus TK kein Problem) in “Streifen” schneiden, panieren in Mehl > Ei > Panko, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Paprika. Mit etwas Öl einsprühen; muss nicht, kann aber, dann wird die Panade nicht “trocken”.

Auf mit Backpapier ausgelegtem Beckblech in der Backofenmitte bei 200°C ca. 15 min lang backen, nach halber Zeit einmal wenden.

Man kann sie natürlich auch in der Pfanne braten – ich persönlich finde die Backofenmethode allerdings viel entspannter.

GEMÜSE | Fächerkartoffeln aus dem Backofen

Oder auch “Hasselback-Potatoes” genannt. Hier sind für das vielleicht aromatisierte Öl und für eventuell in die vielen Schlitze gesteckte Kräuter, Knoblauchscheibchen oder Käse der eigenen Lecker-Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Die Kartoffeln sollten alle ungefähr dieselbe Größe haben, müssen gar nicht geschält werden und gelingen bei 220°C in ca. 60 min hervorragend.

GEMÜSE | Rosenkohl gebraten

Geputzten Rosenkohl (frisch oder aufgetaute TK-Qualität) in ca. 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. In geschmolzener Butter ca. 10 min bißfest braten, währenddessen würzen mit etwas Zucker sowie Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Schmeckt großartig.

VORSPEISEN&SNACKS | Edamame geröstet

Gegarte Edamame-Kerne mischen mit einer haftfähigen Flüssigkeit (z.B. Öl) und Gewürzen (Parmesan geht auch). Auf einem nicht haftenden Blech/Backpapier verteilen und 15-20 Minuten bei 180°C rösten. Am Ende beobachten für den Lieblings-Bräunungsgrad!

4

Aufrufe: 221