Das war so lecker und ist so unkompliziert und schnell zu machen – das muss einfach hier in die Sammlung.

Rezept für 2 Personen.


160 g Basmati Reis

nach Packungsanweisung kochen.

5 g Sesamsaat

in einer Pfanne ohne Öl ca. 3 Minuten rösten.

200 g Hühnerbrustfilet

klein schneiden und in eine Schüssel mit Deckel geben.

2 TL Speisestärke
2 TL brauner Rohrzucker
3 EL Sojasauce

zufügen, Deckel schließen und kräftig schütteln.

2 Frühlingszwiebeln
1 Paprika

klein würfeln bzw. in Ringe schneiden. Das Grün der Zwiebel beiseitelegen.

4 EL Ketchup
4 EL Wasser
1 TL Sambal Oelek
²/₃ EL Honig
2 EL Reisessig oder Zitronensaft

verrühren. (Das Sambal Oelek ist der “Wumms”, der Scharfmacher… Für uns war die deutliche Schärfe sehr stimmig, wenn Sie aber nicht so gut scharf essen können, reduzieren Sie hier einfach die Menge Sambal Oelek um ungefähr ein Drittel.)

10 g Ingwer
1 Zehe Knoblauch

schälen und fein würfeln.

2 EL Sesamöl

in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch kräftig anbraten, dann aus der Pfanne nehmen.

Die weißen Frühlingszwiebelringe und Paprika in die Pfanne geben und ca. 3 Minuten braten.

Knoblauch und Ingwer hinzufügen und kurz mitbraten.

Mit der Ketchupmischung ablöschen. Fleisch dazugeben und alles auf kleiner Flamme zugedeckt ca. 3 Minuten köcheln lassen. Mit

Salz und Pfeffer

abschmecken.

Gericht auf Tellern anrichten und mit den grünen Frühlingszwiebelringen und dem Sesam garnieren.


Haben Sie auf jeden Fall einen Schluck Wasser griffbereit… Guten Appetit!


Beitrag ausdrucken

1

Aufrufe: 216